Promotionskolleg: Psychosoziale Folgen von Migration und Flucht

Über uns > Stipendiat*innen > Alexandra litinskaya

Kontakt

Sigmund-Freud-Institut
Myliusstraße 20
60323 Frankfurt am Main
Raum U.10

 

Telefon 069 971204-153
Telefax 069 971204-4

E-Mail: litinskaya@sigmund-freud-institut.de

Ankündigungen

Vortrag (online) am 27.01.2021 um 17 Uhr zum Thema „Psychoanalytische Perspektiven auf Trauma und Traumafolgen von Menschen mit Fluchterfahrung“ von Irina Dannert und Ina Kulić, moderiert von Tassilo Schuster

 

Vortrag (online) am 11.02.2021 um 11.30 Uhr zum Thema Bildungswege und biographische Erfahrungen im Kontext von Flucht und Migration. Methodologische Reflexionen zur Praxis der Biographieforschung“ mit der Referentin Prof. Dr. Bettina Dausien. Anmeldung hier.

Vita

Seit 2019
Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung am Sigmund-Freud-Institut und der Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

Seit 2018
Tätigkeit als Psychoonkologin am Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, Abteilung für Psychosomatische Medizin

 

2017
Tätigkeit als Psychoonkologin am Klinikum Stuttgart, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

 

2013-2016
Studentische Mitarbeiterin am Institut für Psychologie, am Institut für Allgemeinmedizin und am Interdisziplinären Kolleg Hochschuldidaktik der Goethe-Universität Frankfurt am Main in verschiedenen Forschungsprojekten

 

2016
Masterabschluss in Klinischer Psychologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Forschungsschwerpunkte

  • Psychische und psychosoziale Folgen von Migration
  • Psychotherapieforschung: kultursensitive und muttersprachliche Psychotherapie

Forschungsprojekte

  • Psychische Folgen von Migration bei jungen Menschen mit psychischen Erkrankungen im Rahmen des Promotionskollegs „Psychosoziale Folgen von Migration und Flucht – Generationale Dynamiken und adoleszente Verläufe“
  • „Prozesse und Mechanismen in der muttersprachlichen Psychotherapie“, Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Goethe-Universität Frankfurt am Main (2014-2016)

Publikationen (Auswahl)

11/19 Vortrag: „In dem Alter weiß man gar nicht, was so ein Streit eigentlich ist“ – das Eltern- und Familienbild junger Menschen mit Migrationshintergrund mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen. Goethe-Universität Frankfurt a. M.

 

09/19 Poster-Präsentation: ‚Eltern- und Familienbild junger Menschen mit Migrationshintergrund mit psychischen Erkrankungen‘. Einführungsseminar für Promovierende der Hans-Böckler-Stiftung

 

07/19 Poster-Präsentation: ‚Eltern- und Familienbild junger Menschen mit Migrationshintergrund mit psychischen Erkrankungen: Design und Auswertungsmethoden‘. 15. Berliner Methodentreffen

 

05/19 Vortrag: ‚Die Bedeutung des Eltern- und Familienbildes in der Erkrankung junger Frauen und Männer mit Migrationshintergrund‘ im Rahmen des Auftaktworkshops am Sigmund-Freud-Institut Frankfurt a. M.

 

05/19 Vortrag: ‚Die Bedeutung des Eltern- und Familienbildes in der Erkrankung junger Frauen und Männer mit Migrationshintergrund mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen‘. Abteilung für Psychosomatische Medizin, Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart

 

04/19 Vortrag: ‚Die Bedeutung des Eltern- und Familienbildes in der Erkrankung junger Frauen und Männer mit Migrationshintergrund mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen‘. Treffen der StipendiatInnen der Hans-Böckler-Stiftung Stuttgart